Der Anwendungsbereich der Kindestötung

Der Anwendungsbereich der Kindestötung

Gian Ege

I.     Ausgangslage
Dem Tatbestand der Kindestötung nach Art. 116 StGB kommt heutzutage kaum praktische Bedeutung zu. In den zehn Jahren von 2009-2018 ergingen nur zwei Verurteilungen.1 Hinzu kommt, dass die Strafbestimmung nicht unumstritten ist.2 Entsprechend ist es durchwegs erstaunlich, dass sich das Bundesgericht in einem aktuellen, zur Publikation vorgesehenen Entscheid ausführlich mit der Kindestötung befasst. Im Zentrum steht dabei die Frage, ob der Tatbestand nur auf eine Mutter anzuwenden ist, die während der Tat unter dem Einfluss einer psychischen Störung, einer anderen besonderen Gemütsbewegung oder einer Notlage stand.

iusNet STR-STPR 29.04.2020

 

Der komplette Artikel mit sämtlichen Details
steht exklusiv iusNet Abonnenten zur Verfügung.