Was ist iusNet Strafrecht und Strafprozessrecht?

Der Newsletter Strafrecht und Strafprozessrecht liefert Ihnen monatlich einen raschen Überblick über die wichtigsten Entwicklungen in Rechtsprechung und Gesetzgebung.

Die Inhalte gliedern sich in die Rubriken

  • Rechtsprechung: deutschsprachige Zusammenfassungen der relevanten Gerichtsentscheide aus dem Bundesgericht, dem Bundesstrafgericht, den kantonalen Gerichten sowie den europäischen Gerichtshöfen (EuGH; EGMR);
  • Gesetzgebung: Informationen zu aktuellen Entwicklungen der Rechtsetzung;
  • Kommentierung: Experten analysieren und kommentieren Urteile und Rechtsetzungsentwicklungen;
  • Pressespiegel: Übersicht relevanter Fachartikel des Strafrechts und Strafprozessrechts aus in- und ausländischen Fachzeitschriften und Fachbüchern;
  • Veranstaltungen: Veranstaltungen rund um das Strafrecht und Strafprozessrecht.

Das Abonnement beinhaltet den Newsletter Strafrecht und Strafprozessrecht und einen unlimitierten Zugang zur Online-Plattform iusNet Strafrecht und Strafprozessrecht. Die Online-Plattform enthält nebst sämtlichen Texten aus dem Newsletter weitere Entscheide, Informationen zu Gesetzgebung, Arbeitshilfen sowie Kommentierungen. Nutzen Sie das mehrstufige Informationssystem und informieren Sie sich über die unterschiedlichen Abonnements!

Abonnement

Das Abonnement iusNet Strafrecht und Strafprozessrecht enthält den Newsletter und einen unlimitierten Zugang zur Online-Datenbank iusNet Strafrecht und Strafprozessrecht. iusNet liefert Ihnen einen schnellen Überblick über die wichtigsten Entwicklungen in Rechtsprechung und Gesetzgebung inkl. zeitsparender Zusammenfassungen von relevanten Gerichtsentscheiden.

weiterlesen

Im Fokus

Revisor als Insider bestraft

Rechtsprechung
Einzelne Straftaten
Das Bundesgericht bestätigt ein Urteil des Bundesstrafgerichts: Die Richter haben einen ehemaligen Partner und Geschäftsleitungsmitglied einer grossen Prüf- und Beratungsgesellschaft des Insiderhandels für schuldig befunden. Zudem soll der Manager gegen das Revisionsaufsichtsgesetz verstossen haben.
iusNet StrafR-StrafPR 13.09.2019

Le blanchiment d'argent en relation avec la confiscation de valeurs patrimo-niales issues d'un crime commis à l'étranger

Kommentierung
Allgemeines Strafrecht
Pour la première fois, notre Haute Cour s’est penchée sur la question de savoir si l'application de l’art. 305bis al. 3 CP, relatif à la punissabilité de l’auteur d’acte de blanchiment en Suisse de valeurs patrimoniales provenant de la commission d’un crime préalable à l’étranger, nécessite ou non que celles-ci soient confiscables selon le droit étranger pour que l’infraction de blanchiment d’argent soit réalisée en Suisse.
iusNet StrafR-StrafPR 28.08.2019

Verordnung über Präventionsmassnahmen gegen Radikalisierung und Extremismus seit 01.07.2018 in Kraft

Gesetzgebung
Allgemeines Strafrecht
Im Rahmen der Präventionsmassnahmen nach Art. 386 StGB hat der Bundesrat am 16. Mai 2018 die Verordnung über Massnahmen zur Verhinderung und Bekämpfung von Radikalisierung und gewalttätigem Extremismus (Verordnung gegen Radikalisierung und Extremismus) verabschiedet und auf den 01.07.2018 in Kraft gesetzt.
iusNet STR-STPR 10.08.2018

Pressespiegel

Strafbefehlsverfahren | Verurteilungen ohne Untersuchungsverfahren
Strafbefehle: Fehlurteile in Kauf genommen
Forensik und Rechtsmedizin | 3D-Tatortrekonstruktionen | Anschein objektiver Wahrheit
Wahrheitsfindung mit Virtual-Reality-Brille
Verdachtsstrafe auf Widerruf | Betäubungsmittelgesetz als Strafbefehl-Lieferant
Unsere Lust am Strafen industrialisiert die Justiz

iusNet Autoren

Newsletter Archiv

iusMail droit civil

Kontakt

Haben Sie Fragen?
Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Telefon   +41 44 200 29 29
E-Mail    service@iusnet.ch

Droit Civil