Der Newsletter iusMail Strafrecht und Strafprozessrecht liefert Ihnen monatlich einen raschen Überblick über die wichtigsten Entwicklungen in Rechtsprechung und Gesetzgebung zum Strafrecht und Strafprozessrecht.

Die Inhalte gliedern sich in die Rubriken

  • Rechtsprechung: deutschsprachige Zusammenfassungen der relevanten Gerichtsentscheide aus dem Bundesgericht, dem Bundesstrafgericht, den kantonalen Gerichten sowie den europäischen Gerichtshöfen (EuGH; EGMR);
  • Gesetzgebung: Informationen zu aktuellen Entwicklungen der Rechtsetzung;
  • Kommentierung: Experten analysieren und kommentieren Urteile und Rechtsetzungsentwicklungen;
  • Arbeitshilfen: praxisorientierte Arbeitshilfen, die zum Download bereitstehen.

Das Abonnement beinhaltet den Newsletter iusMail Strafrecht und Strafprozessrecht und einen unlimitierten Zugang zur Online-Datenbank iusNet Strafrecht und Strafprozessrecht. Die Online-Datenbank enthält nebst sämtlichen Texten aus iusMail weitere Entscheide, Informationen zu Gesetzgebung, Arbeitshilfen sowie Kommentierungen. Nutzen Sie das mehrstufige Informationssystem und informieren Sie sich über die unterschiedlichen Abonnements!

Abonnement

Das Abonnement iusMail Strafrecht und Strafprozessrecht enthält den Newsletter iusMail und einen unlimitierten Zugang zur Online-Datenbank iusNet Strafrecht und Strafprozessrecht. iusMail liefert Ihnen einen schnellen Überblick über die wichtigsten Entwicklungen in Rechtsprechung und Gesetzgebung inkl. zeitsparender Zusammenfassungen von relevanten Gerichtsentscheiden.

weiterlesen

Im Fokus

La violation de l’obligation de rendre compte dans le cadre des rétrocessions bancaires et ses conséquences pénales

Kommentierung
Allgemeines Strafrecht
Pour la première fois, notre Haute Cour s’est penchée sur la question de savoir si un gérant de fortune qui omet d’informer son client des rétrocessions reçues par la banque dépositaire, en violation de son devoir de rendre compte prévu par l’art. 400 CO, commet un acte de gestion déloyale. Cet arrêt achève un cycle jurisprudentiel au sujet des rétrocessions perçues par les gérants de fortune qui a débuté par une première décision rendue le 22 mars 2006 (ATF 132 III 460).
iusNet STR-STPR 21.09.2018

Pressespiegel

Einzelne Straftaten
Üble Nachrede | Tweet
Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Mörgeli – Spiess-Hegglin als «Falschbeschuldigerin» bezeichnet
Einzelne Straftaten
Amtsmissbrauch | Veterinäramt
Obergericht: Tierärztin durfte Hund einschläfern
Rechtspolitik
Strafverfolgungsbehörde | Weisungsunabhängigkeit | Kontrolle
Die Bundesanwaltschaft – Unabhängigkeit, Aufsicht und Weisung

Kontakt

Haben Sie Fragen?
Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Telefon   +41 44 200 29 29
E-Mail    service@iusnet.ch

iusNet Autoren

iusMail Archiv

iusMail droit civil

Droit Civil